Wer aus seiner Jugendzeit noch LEGO™-Technic™-Teile übrig hat, kann sich recht einfach einen optischen Stecker zusammenstecken:
Die Kreuz-Achsen sitzen im V wie dafür geschaffen, und 5mm-LEDs lassen sich durch ein Zahnrad auf Position halten. Eine Riemenscheibe dient als Griff und Zugentlastung. Mit SMD-Teilen auf Lochraster bekommt man den Rest der Elektronik leicht in einem DE9-Steckergehäuse unter.

Folgender RS232-Adapter wird hier über 25m Klingeldraht und einen USB-RS232-Wandler erfolgreich eingesetzt.


lego.jpgviess.jpg